14. Bad Herrenalber Lauf

Rundum gelungen – der 14. Bad Herrenalber Lauf am 30.06.2018

Auch der 14. Bad Herrenalber lauf war ein schöner Erfolg für die Skizunft Bad Herrenalb. Mehr als 200 Läuferinnen und Läufer kamen ins Ziel, die Jüngste 3 Jahre – der älteste Läufer mit 84 Jahren.

Die Sonne strahlte mit dem Organisatorenteam um die Wette, denn es lief auch diesmal wieder alles gut, ein perfektes Zusammenspiel von vielen kleinen und großen Arbeiten vieler fleißiger Helfer. Unterm Strich hat alles gepasst und es hat allen Spaß gemacht.

Unterstützung erhielten die Skizunftler vom DRK, von Sponsoren und vielen Kuchenspendern. Herzlichen Dank an alle, die ihren Beitrag geleistet haben und somit am Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben. Auch Läuferinnen und Läufer lobten immer wieder die gute Organisation und die zwar anspruchsvolle aber schöne Laufstrecke.

Pünktlich 13.30 Uhr starteten am vergangenen Samstag in Bad Herrenalbers Dobeltal die Läufe, zunächst die beiden Bambiniläufe und anschließend die Schülerläufe. Viele Schülerinnen und Schüler der Falkensteinschule waren am Start und Rektorin Patricia Fischer ließ es sich nicht nehmen, die Läufe mit motivierenden Worten zu starten. Um 15.00 Uhr wurden die Freizeitläufer auf die 5km Strecke geschickt und pünktlich um 16.00 Uhr fiel der Startschuss für den 10km Bad Herrenalber Lauf.

Als erste Frau erreichte Beate Renz (Sparkasse Pf.Calw) nach nach 48:30 min vor Claudia Waidelich (49:55) (SZ Calmbach) und Regina Vielmeier (51:14) (SV Oberkollbach) das Ziel. Schnellster Mann war Viktor Luft (37:49) (SV Rotfelden) knapp vor Guido Schmid (37:55) (TSV Wildbad) und Tim Weber (38:22) (SV Oberkollbach). Tagessieger und -siegerin beim 5km Lauf waren Harald Kopp (19:50) (SC Loßburg) und Ella Strathdee (23:10) (Fust is Fun). Bei Bambini, Schülerinnen und Schüler waren alle Gewinner, denn alle erreichten das Ziel und wurden deshalb auch alle mit Goldmedaillen belohnt. Als schnellste Bambiniläuferin kam Lotta Keller (Skizunft Bad Herrenalb) ins Ziel der 500mStrecke. Schnellster 500mLäufer war Ian Ochs vom WSV Schömberg. Schnell waren auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 1km Läufe. Erstplatzierte der U10 war hier Lara Großmann (4:49) (WSV Schömberg) und Erstplatzierter U10 Tom Pfingst (4:45) WSV Schömberg. Siegerin der U12 war Mattea Grießhaber (4:28) (SV Agenbach) und Sieger der U12 Max Birk (4:28) TSV Neudorf. Schnell unterwegs waren auch die Läuferinnen und Läufer der 2km Strecke. Hier erreichten Jana Bottesch (7:12) (WSV Schömberg) und Erik Bergeron (6:38) TSV Wildbad) das Ziel.

Herzlichen Glückwunsch allen Läuferinnen und Läufern!

Alle Ergebnisse sind unter raceresult zu finden.

2018-12-19T12:03:05+00:00