10. Bad Herrenalber Stadtlauf (31.05.2014)

10. Bad Herrenalber Stadtlauf am 31. Mai 2014

3. Wertungslauf des Alb-Nagold-Enz-Cups

Ergebnisse

 

 

„Ihr habt eine tolle Veranstaltung hingezaubert“ das war der Kommentar eines Läufers. Ein Lob von vielen, welche es gab an die Organisatoren des 10. Bad Herrenalber Stadtlaufs am vergangenen Samstag auf der Schweizerwiese. Alles hat gepasst, wie in einem großen Uhrenwerk haben viele kleine Rädchen zusammengespielt und unsere Laufveranstaltung zu einem schönen Erfolg  gemacht. Ein Teilnehmerrekord von mehr als 300 Läuferinnen und Läufern war der schönste Lohn für alle Beteiligten. Insgesamt 308 große und kleine Sportler waren dabei -die Jüngste noch nicht ganz 3 Jahre jung – der älteste Läufer 80.  Bei idealen Laufbedingungen genossen Sportler und Zuschauer das Ambiente der Schweizerwiese.  Bad Herrenalbs grüne Oase bot den Teilnehmern eine zwar flache aber dennoch anspruchsvolle Strecke. Zuschauer und Läufer nutzten den Stadioncharakter und hatten somit rundum Einblick auf das Laufgeschehen, was die Sache schon allein dadurch sehr interessant machte.  Musik und gute Bewirtung rundeten die Veranstaltung ab, alle fühlten sich sichtlich wohl.

Pünktlich  13.30 Uhr wurden die Kleinsten ins Rennen geschickt. 34 Bambini meisterten ihre 500 Meter Runde.
Jule Keppler aus Oberkollbach und Tobias Donath vom TSV Wildbad waren die Schnellsten.

Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler nahmen an den Schülerläufen verschiedener Distanzen teil. Beim Lauf über 1000 Meter kamen Anna aus Bad Herrenalb und Josias Hartmann aus Neubulach als erste ins Ziel. Beim Lauf über 2000 Meter siegten die Neubulacher  Fenja und Fabian Hartemann. Auch die Siege des 3000 Meterlaufes gingen auswärts. Hier erreichten Jana Albrecht (SV Oberkollbach) und Nils Wätzel (TSV Wildbad) die ersten Plätze.

Einen neuen Teilnehmerrekord gab es auch beim Freizeitlauf über 4,2, km. 59 Läuferinnen und Läufer kamen ins Ziel.
Leoni Ertel als schnellste Läuferin (21:57) und Florian Dunst, LT Altburg (16:27) als schnellster Läufer führten das Damen- und Herrenfeld an.

Auch beim Hauptlauf über 10 Kilometer gab es neue Rekordzahlen. Bürgermeister Norbert Mai eröffnete mit herzlichen Worten und  Startschuss pünktlich um 16.00 Uhr den Höhepunkt des Tages und schickte 130 Läuferinnen und Läufer auf die 10 Kilometerstrecke.
Schnellste Läuferin und damit Siegerin des Hauptlaufes war Katharina Becker (VFL Sindelfingen). Sie absolvierte die drei Runden in einer Zeit von 38:11 min und erzielte damit einen neuen Streckenrekord der Frauen. Auch die Männer waren schneller als in den Vorjahren und verbesserten den Streckenrekord. Holger Reichert (LG farbtex Nordschwarzwald) war mit einer Zeit von 34:24min tagesschnellster Mann und somit Gewinner des 10 Kilometer Hauptlaufes.
Einen ganz besonderen Rekord stellte Jan Kampmann auf. Im Rollstuhl sitzend absolvierte er die Strecke mit reiner Armkraft. Diese besondere Leistung war einen extra Applaus der Zuschauer wert.

Im Anschluss an die Läufe konnten sich Sportlerinnen und Sportler im Thermalbad erholen. Gute Stimmung herrschte bei den Siegerehrungen. Sieger konnten wieder nur einige werden, Gewinner gab es sehr viele. Es gab Medaillen für alle Bambini und Schüler im Ziele, Urkunden, Pokale und wertvolle Sachpreise.

Alle waren sich einig - es war eine rundum gelungene Veranstaltung und es hat Spaß gemacht, dabei zu sein. Ein herzliches Dankeschön an alle, die ihren Beitrag geleistet haben, an das gesamte Organisationsteam, an alle Sponsoren, an alle Helfer, an die Bergwacht, an alle kleinen und großen Läuferinnen und Läufer und an alle Kuchenbäckerinnen und –bäcker.

2019-04-23T12:06:29+02:00