Skiausfahrt nach Warth

Zwei Tage Skivergnügen erlebten die Skizunftler am letzten Märzwochenende
Bereits auf der Fahrt Freitag nachmittags herrschte gute Stimmung im Bus, denn  die Skizunftler waren unterwegs Richtung Arlberg, um ein sportliches Skiwochenende zu genießen.
Das Hotel Neue Post in Holzgau bot ihnen dafür eine angenehme Unterkunft.  Während der Großteil den Samstag und Sonntag nutzte, um das Skigebiet vom Ausgangspunkt  Warth  zu erkunden,

wanderte eine kleine Gruppe Nichtskifahrer in der Gegend und genossen auf diese Weise  dieses herrliche Gebiet im Lechtal.
Das schneereiche Skigebiet Warth Lech bietet verschiedene Möglichkeiten. Durch die Verbindung der Skigebiete Lech-Zürs und Warth-Schröcken haben die Skifahrer die Gelegenheit, auf 340 Pistenkilometern insgesamt  47 Lifte und Bahnen sowie 190 Kilometer Skiabfahrten zu nutzen. Interessant ist  hierbei die Tour des „Weißen Ring“ dessen Geschichte, übrigens nachzulesen unter: www.derweissering.at , sehr interessant ist.
Bei herrlichem Sonnenschein, frühlingshaften Temperaturen genossen die Skizunftler das Wochenende.
Eine Wanderung vom Hotel Neue Post durch Holzgau zur Hängebrücke war am Samstagabend ein besonders wackeliges Erlebnis und zugleich neben Skivergrnügen ein weiterer  Höhepunkt des Wochenendes.  Diese größte Fußgängerhängebrücke Österreichs und der Ostalpen  – 110 Meter hoch und 200,5 Meter lang, wirkt nicht nur bei  Nacht durch die Beleuchtung spektakulär.Herzlichen Dank an die Organisatorin Monika Ammann für dieses schöne sportliche und erlebnisreiche Wochenende.

 

 

2018-12-19T12:04:20+01:00