Gute Bedingungen und tolle sportliche Leistungen bei der Nordischen Vereinsmeisterschaft der Skizunft Bad Herrenalb

Nachdem im vergangenen Jahr die Winteraktivitäten buchstäblich ins Wasser gefallen waren, konnte in diesem Jahr wieder einmal die Nordische Vereinsmeisterschafte durchgeführt werden. Auch diese Veranstaltung gehört seit vielen Jahrzehnten zur festen Tradition des Vereins und wird von Generation zu Generation fortgesetzt. Ausreichend Schnee und angenehme Temperaturen sorgten für gute Bedingungen als  20 Läuferinnen und Läufer an den Start gingen. Während die Jüngeren um die Titel des Vereinsmeisters und der Vereinsmeisterin kämpften,

war es für die Älteren mehr der Spaß, der zum Dabeisein motivierte. Jeder gab sein Bestes auf der etwa 1 Kilometer langen Rundloipe auf der Talwiese und genügend Zuschauer hatten sich eingefunden welche die Sportlerinnen und Sportler kräftig anfeuerten.  Wie beim Dreikönigslauf am 6. Januar konnten sich auch diesmal wieder Lena Knirsch und Andrè Thoma Titel und Pokale sichern. Doch zunächst zu den Kindern. Denn hier waren zum Teil  Langlaufneulinge ganz schön schnell unterwegs. Die Jüngsten hatten eine Runde zu bewältigen. Andres König siegte bei den Jungs mit einer Zeit von 6:03 Minuten vor Ludwig Keller (beide JG 2002) (6:36 Minuten)Schnellstes Mädchen auf dieser Strecke war Carla König (JG 2003)mit einer Zeit von 6:34 Minuten. Sie war zugleich die jüngste Teilnehmerin des Rennens. In 14:56 Minuten sauste Moritz Schmidt(JG2001)über die Talwiese. Er hatte 2 Runden zu laufen und holte sich den Sieg in seiner Altersklasse. Die gleiche Distanz (2 Runden) bewältigte Martin Knirsch (JG 1938) als ältester Teilnehmer in 17:41 Minuten. 3 Runden zu laufen, war das Ziel der Damen. Hier kämpften Lena und Lisa Knirsch um den Titel und Pokal der Vereinsmeisterin, den sich letztendlich Lena mit einer Zeit von nur 17:02 Minuten kurz vor ihrer Schwester Lisa holte, welche als zweite mit einer Zeit von 17:10 Minuten das Ziel erreichte. Dritte wurde Sabine Hädinger (15:47) vor Pauline Hädinger (16:25), Anne Hertel (17:22) und Birgit König (18:30). Spannend war das Rennen der Herren über 6 Runden. Hier siegte Andrè Thoma mit einer Zeit von 24:30 Minuten und konnte somit Pokal und den Titel des Vereinsmeisters verteidigen. Den Zweiten Platz erkämpfte sich Felix Daub. Mit 25:03 Minuten erreichte er kurz vor seinem Bruder Max Daub (25:23) Platz 3 das Ziel. Auf Platz vier schaffte es Andi Daub (25:29), Platz 5 erreichte Stefan Kübler mit 26:17 Minuten. Ihnen folgte Karlheinz Rumpel (30:45), Heiko Knirsch (31:48), Michael Heckeroth (35:45) und Michael Schmidt (36:44) Allen Siegerinnen und Siegern sowie allen Mitmachern herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen. Herzlichen Dank an die Organisatoren und Helfern. Es war eine schöne Veranstaltung, die allen viel Spaß gemacht hat. Fotos ==>>

 

2018-12-19T12:04:46+01:00