Gemütliches Miteinander, Ehrungen und kurzweilige Unterhaltung -der Unterhaltungsabend der Skizunft

Als Vorstand Wilfried Weiß seine Gäste begrüßte war ein schöner Abend vorprogrammiert. Denn der Saal des Gemeindehauses war liebevoll geschmückt, die Kerzen auf den Tischen verbreiteten eine gemütliche Atmosphäre und verhießen ein gemütliches Beisammensein.
Wilfried Weiß nahm den Abend zum Anlass, den Übungsleitern und zahlreichen Helfern zu danken. Sind diese doch das gesamte Jahr über im Einsatz, um ihren Beitrag an dem breitgefächerten Vereinsleben zu leisten.
Auch in diesem Jahr standen wieder viele Ehrungen auf dem Programm.

So verlieh Willi Stockburger an  insgesamt 71 Kinder, Jugendliche und Erwachsene  Sportabzeichen und Mehrkampfnadeln. 38  Mal konnte er das goldene Sportabzeichen vergeben, 5 Silberne und 13  Bronzene. 15 Kinder und Jugendliche hatten sich die Mehrkampfnadel erkämpft.
Roland Ochner würdigte die Leistungen der Skizunftler, welche an den Läufen des Alb-Nagold-Enz-Cups teilgenommen hatten: Christine, Aaron und Christian Holdermann und Eugen Bomsdorf hatten vordere Plätze in der Cup-Gesamtwertung erreicht und damit unseren Verein hervorragend präsentiert.
Spannend wurde es auch in diesem Jahr als Barbara Kübler Daub die Jugendpokalwertung bekannt gab. Mit Punkten bewertet  wurden Teilnahme an Training und Wettkämpfen.
Den Jugendpokal der Mädchen schnappte Rike Erbe ihren Konkurrentinnen mit 62 Punkten vor der Nase weg. Platz 2 erreichte Hannah Daub mit 59 Punkten, Platz 3: Lena Knirsch (52 Punkte), Platz 4: Jule Hädinger (50 Punkte) und Platz 5: Carla König (48 Punkte) Jugendpokalgewinner der Jungs war Aaron Holdermann mit 124 Punkten vor Christian Holdermann (58 Punkte), Luca Keller (56 Punkte) Felix Daub (55 Punkte) und Max Hertel mit 44 Punkten.
Umrahmt wurden die vielen Ehrungen von guter Bewirtung  mit Getränken und Speisen und von einem unterhaltsamen kurzweiligen Programm, welches von verschiedenen Trainingsgruppen gestaltet wurde.
Mit ihrer Tücher-Show begann die Jugendgruppe der  Klassen  3 bis 6 unter der Leitung von Petra Amann und Max Daub das Programm.  Mit Tüchern und Lichteffekten gestaltet begeisterten sie das Publikum mit  einem eindrucksvollen  Tanz.  Aktive der Skigymnastikgruppe warben unter Leitung von Viola Roser auf lustige Art und Weise für ihr Montagstraining.
Für viel Beifall sorgte die Mädchentanzgruppe von Stephanie Roser.
Die drei Bodenständigen sorgten mit ihren Trockenskiübungen für beste Unterhaltung und gute Stimmung.
Letztendlich sorgte auch das diesjährige Spiel ohne Grenzen für ordentlich Tumult vor und auf der Bühne, als bei verschiedenen Spielen das Skizu-Team 2011 ermittelt wurde. Insgesamt 25 Spieler in 5 Teams hatten zum Teil knifflige Aufgaben zu lösen und es entwickelte sich ein ehrgeiziger Wettkampf. Sieger und damit Skizu-Team 2011 wurde das Team mit Uli, Barbara, Iris, Eugen und Lena.
 

2018-12-19T12:05:25+01:00