Traditionelles Drei-Königs-Rennen der Skizunft bei erschwerten Bedinungen

Wind, Regen und Temperaturen weit über 0 Grad sollten die Skizunftler nicht davon abhalten, ihrer Tradition zu folgen und das Drei-Königs-Rennen am 6. Januar  durchzuführen.
Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene war eine Strecke von der Hahnenfalzhütte bzw. dem Langmartskopf bis zur Talwiese vorgegeben. Die Teilnehmer meisterten diese Abfahrt größten Teils mit Langlaufskiern, ein Teilnehmer mit Alpinski . Wer glaubt eine Abfahrt ist leicht zu bewältigen, der wurde eines Besseren belehrt.

Der Ehrgeiz das Rennen zu gewinnen lies alle kräftig anschieben und so kamen insgesamt 22 Läuferinnen und Läufer außer Atem ins Ziel. Allen hat es trotz Anstrengung viel Spaß gemacht dabei zu sein, die Besten wurden mit Wanderpokalen geehrt.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Jugend (Strecke von Hahnenfalzhütte bis Talwiese)
Jugendsmeisterin und damit Pokalgewinnerin wurde Lena Knirsch (12.19), 2.  Lisa Knirsch (12.20), 3. Pauline Hädinger (12.44), 4. Hannah Daub (13.17), 5. Meike Kübler (13.53) 6. Jule Hädinger (14.38)
Jugendmeister und damit Pokalgewinner wurde Felix Daub (8.57), 2. Lennart Knirsch (9.21), 3. Falk Kübler (10.14), 4. Bernhard Schneider (12.43), 5. Andres König (19.23)
Erwachsene (Strecke von Langmartskopf bis Talwiese)
Vereinsmeisterin und damit Pokalgewinnerin wurde Sabine Hädinger (13.12) vor Carmen Rumpel (13.25)
Vereinsmeister und damit Pokalgewinner wurde Max Daub (10.12), 2. Heiko Knirsch (10.44), 3. Stefan Kübler (11.00), 4. Andi Daub (11.01), 5. Uwe Veit (11.32), 6. Ivo Schneider (13.46) 7. Hermann Menstell  mit Alpinski (18.48)
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

2018-12-19T12:05:47+01:00