Skivergnügen bei Märzausfahrt der Skizunft

Auf eine Ansichtskarte würde man schreiben: Unterkunft, Verpflegung, Skivergnügen – alles bestens! Organisator Roland Ochner hatte bei der Wahl des Ausflugszieles wiedermal mitten ins Schwarze getroffen.
Das zweite Märzwochenende verbrachten 53 Skizunftler in Tirol und können auf ein schönes Skiwochenende zurückblicken.
Freitagnachmittag startete der Bus in Richtung Kufstein. Gegen Abend erreichten die Ausflügler ihr Quartier für zwei Nächte im Gasthof Gratlwirt in Niederndorf

und genossen beim Abendessen das gemütliche Beisammensein.
Es folgten zwei Tage Skivergnügen im Skigebiet Wilder Kaiser. Eine Vielzahl von Skiliften und Pisten sorgten für reichlich Abwechslung.  Zahlreiche Abfahrten verschiedener Schwierigkeitsgrade und Längen, sehr gute Schneeverhältnisse und dazu die herrliche Natur und Umgebung der Alpen machten das Skifahren zum Genuss. Jeder – Skifahrer wie auch Snowborder kam auf seine Kosten und hatte viel Spaß. Die Größe des Skigebietes  und die Eigenart der Pistenbeschilderung machten das Skifahren diesmal besonders interessant  und abenteuerlich. Letztendlich konnten am Sonntagnachmittag alle gesund die Heimfahrt antreten.
Mit viel Beifall bedankten sich die Skizunftler kurz vor Ankunft in der Heimat bei Busfahrer Harald für die sichere Reise und bei Organisator Roland Ochner für das gelungene Wochenende.

2018-12-19T12:05:48+01:00