Skivergnügen im Skigebiet Silvretta Nova

Keinen freien Platz gab es mehr, als der Bus am letzten Montag des vergangenen Jahres frühmorgens in Richtung Österreich startete. Die Skifahrer hatten es sich auf ihren Plätzen gemütlich gemacht, um die Fahrtzeit zu nutzen und den Schlaf der verkürzten Nacht nachzuholen. Als der Bus im Montafon, am Fuße des Skigebietes Silvretta Nova ankam, ließen ein strahlend blauer Himmel und die ersten Sonnenstrahlen bereits auf einen schönen Skitag hoffen. Ein großes Skigebiet, mit gut präparierten Pisten für Jedermann / Jederfrau jeden Alters bot sich den Herrenalbern,

als sie mit der Gondel in 2100 Metern Höhe ankamen. Bei herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen genossen Skifahrer wie auch Snowborder pures Skivergnügen. Gegen Abend trat der Herrenalber Bus mit sichtlich gut gelaunten und zufriedenen Skifahrern die Heimreise an. Ein Stau vor dem Pfändertunnel verlängerte zwar die Heimfahrt, aber das empfand Niemand weiter als störend. Der Eine oder Andere nutzte die Zeit für Plaudereien mit seinen Sitznachbarn oder zum Lesen. Andere ruhten sich von den Anstrengungen des Tages aus. Busfahrer Walter Pfeiffer und Sohn brachten alle sicher nach Hause und Organisator Roland Ochner war wieder einmal froh, dass alles gut gelaufen ist.

2018-12-19T12:05:59+00:00