Viel Spaß bei Kinder- und Jugendskifreizeit auf dem Feldberg

Fast daran gezweifelt hatten sie, dass auf dem Feldberg  wirklich noch genug Schnee liegt, als  27 Kinder und Jugendliche Freitag (18. Januar) nachmittags gemeinsam mit ihren Betreuern und Übungsleitern mit dem Bus in Richtung Feldberg aufbrachen.
Bei Regen kamen sie abends an der Jugendherberge Hebelhof an. Alle drückten ganz fest die Daumen – und das hat tatsächlich funktioniert, denn am Samstag früh konnten sie sich (außer zwei Nachzügler, die erst mittags ankamen) ins Skivergnügen stürzen und den reichlich vorhandenen Schnee auf dem Feldberg ausnutzen.

 Tolle Skikurse gaben Kristin, Markus, Max und Sebastian unter Mithilfe von Barbara, Robert, Andreas, Fabian und Anne. Nur die Verpflegungspausen konnten unsere Skifahrer von den Pisten locken. Dass das Skifahren nicht nur Spaß sondern auch mächtig Hunger machte, zeigte der Ansturm auf die Essenausgabe in der Jugendherberge.
Nach kurzen Pausen ging es erneut auf die Piste.
Wer glaubte, unsere Skizunftjugend wäre danach müde, der hatte sich geirrt. Denn nach dem Abendessen machten sie die Sporthalle der Jugendherberge unsicher. Mit einer Minifußball-EM klang der Abend dann immer noch nicht aus. Denn auch danach herrschte noch großer Bewegungsdrang, der mit weiteren Spielen gebändigt wurde.
Sonntagmorgens kurz nach Sieben waren alle wieder fit und ausgeschlafen. Ein neuer Skitag  konnte bei angenehm milden Temperaturen, Sonnenschein und viel Schnee genossen werden.
An der von unseren Übungsleitern selbst entworfenen Slalomstrecke, hatte nachmittags jeder die Möglichkeit, Geschicklichkeit und dazugelerntes Fahrkönnen zu zeigen.
Pünktlich um 16.00 Uhr stand unser Bus vor dem Hebelhof zur Abfahrt bereit.
Alle konnten gesund und munter dort einsteigen und eine lustige Ausfahrt neigte sich dem Ende entgegen.  Die durchweg gute Stimmung bestätigte, dass es allen viel Spaß gemacht hat.

2018-12-19T12:06:00+01:00