Sportabzeichen, Jugendpokale viel Spaß und Unterhaltung beim Familienabend

Ein schöner Abend war es, mit vielen Ehrungen und guter Unterhaltung zum Zuschauen und Mitmachen. Gut gelungen durch die Zusammenarbeit der vielen Helferinnen und Helfer im Vorfeld und während dieser Veranstaltung, die auch in diesem Jahr ihren Beitrag zum Gelingen dieses Abends leisteten. Mit guter Bewirtung eingestimmt auf das folgende Programm hatte sich viele Gäste im Gemeindehaus eingefunden. Groß und Klein war gespannt auf das, was nun folgte. Sportwart Torsten Erbe begrüßte Vereinsmitglieder und Gäste und führte an diesem Abend durch das Programm.

Den Auftakt machten die jüngsten Sportler unseres Verein, die Vorschulkindergruppe unter der Leitung von Andrea Romoser, welche als kleine Häschen die Bühne mit ihrem lustigen Tanz eroberten. Auch die Mädchen der Schülergruppe ab Klasse 4 zeigten ihr Können und legten einen tollen Tanz auf` s Parkett. Unter Regie von Petra Amann wirbelten sie mit viel Spaß flott über die Bühne. Willi Stockburger konnte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sportlerinnen und Sportler mit dem Sportabzeichen ehren. Insgesamt 73 mal wurde es verliehen , davon 51 mal in Gold, 10 mal in Silber und mal 11 in Bronze. Mit 68 Mehrkamfpnadeln wurden die sportlichen Leistungen unserer Mitglieder honoriert. Das ist auch in diesem Jahr wieder ein gutes Ergebnis für unseren Verein, zeugt dieses doch von den vielen Aktiven, welche sich um das Erlangen des Sportabzeichens bemühten und die anspruchsvollen Ziele in verschiedenen Disziplinen, wie z.B. beim Weitsprung, Weitwurf, Laufen und Schwimmen erreichten. Aufgelockert wurden die Ehrungen von den Aerobic-Frauen mit ihrem Tanz. Viola Roser hatte auch in diesem Jahr wieder mit ihren Mädels für ein kleines Highlight gesorgt. Spannend wurde es bei der darauffolgenden Verleihung der Jugendpokale. Alljährlich werden dabei neben regelmäßiger Trainingsteilnahme besondere sportliche Leistungen unserer Vereinsjugend gewürdigt. Die Pokale werden an die jeweils 3 besten Mädchen und Jungs verliehen. Bis zum 10. Platz gab es Urkunden. Siegerin und damit die Jugendpokalgewinnerin war Lena Knirsch mit 203 Punkten, dicht gefolgt von Hannah Daub mit 191 Punkten (2.Platz) und Lisa Knirsch mit 181 Punkten (3. Platz). Die weiteren Platzierung bei den Mädchen waren: 4. Rike Erbe, 5. Anna König, 6. Charlotte Erbe, 7. Marlene Hettinger, 8. Jule Hädinger, 9. Celine Spissinger und 10. Pauline Hädinger. Sieger und damit Jugendpokalgewinner bei den Jungs wurde Noah Pfannschmidt mit 198 Punkten, den 2. Platz belegte Lennart Knirsch mit 185 Punkten und 3. wurde Felix Daub mit 181 Punkten. Weiterhin platziert wurden bei den Jungs: 4. Lukas König, 5. Ivo Schneider, 6. Christian Holdermann, 7. Bernhard Schneider, 8. Max Hertel, 9. Phillip Pilatik, 10. Aron Holdermann. Im Anschluss an die zahlreichen Ehrungen gab es was Neues: Beim Spiel ohne Grenzen kämpften 6 Teams mit jeweils 5 Spielern um den Titel „Skizuteam 2008“. Koordiniert von Anne.-K. Hertel und moderiert von Christian Romoser waren verschiedene Spiele zu durchlaufen, bei denen sich die Teams Punkte holen konnten. Mit viel Spaß bemühten sich das Team Frauenpower, das Team Jugend, das Skiketeam, das Laufteam, das Volleyballteam und das Montagsskigymnastikteam um den Titel. Unter dem strengen Blick der Jury wurde die Erfüllung der verschiedenen Aufgaben mit Punkten bewertet. Skizuteam 2008 wurde übrigens das Montagsskigymnastikteam. Spaß hat`s gemacht – da waren sich alle 30 Mitspieler einig. Im nächsten Jahr gilt es, den Titel zu verteidigen.

2018-12-19T12:06:00+00:00